Unverpackt ist das normalste der ganzen Welt.

Wenn Menschen behaupten, dass Unverpackt kompliziert und nicht umsetzbar ist, dann verstehen wir natürlich, dass es für viele eine Umstellung bedeutet. Dennoch impliziert mancherlei Kritik an dem Konzept eine Verrücktheit – Unverpackt sei einfach zu alltagsuntauglich für uns Menschen. Das sehen wir anders.

Nein, die Haferflocken wachsen nicht eingeschweißt in Plastik auf den Bäumen und auch Nudeln sind nicht in der Tüte zur Welt gekommen. Zu essen, unseren Körper zu nähren und Lebensmittel wirklich zu erleben, das sollte uns wichtig sein. Denn ohne lebendige Lebensmittel fehlt uns Energie für den Alltag, fehlt uns der Treibstoff für unser Sein.

Unverpackt einzukaufen, bedeutet, dass wir einen Schritt zurück gehen – back to the roots sozusagen – und Lebensmittel nicht achtlos auf das Kassenband werfen, weil sie ohnehin mit unzähligen Zusätzen haltbar gemacht wurden.

Unverpackt ist eigentlich das normalste auf der ganzen Welt, wenn wir uns unsere Historie anschauen. Finde in deinem Unverpackt-Laden lebendigen und echte Lebensmittel, die unseren menschlichen Körper gut tun!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.